psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz                    markt indersdorf

Was ist Psychotherapie? Hier erfahren Sie mehr über Einsatzbereiche, Techniken, Ziele, Risiken und Chancen. Unser Team in der Praxis für Psychotherapie nach dem HeilPrG Markt Indersdorf gibt Ihnen auf dieser Seite die wichtigsten Antworten auf die gängigsten Fragen. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns ganz unkompliziert per Telefon.

die kunst vom zuhören

Sie leiden unter Angstzuständen oder Depression? Sie haben psychische Probleme z.B. aufgrund von hohen Erwartungen Ihres Umfeldes oder Überforderung durch Beruf, Familie und Partnerschaft? Sie leiden unter Konzentrationsstörungen und eingeschränkter Leistungsfähigkeit? Dann sind Sie im Zentrum Psychotherapie HeilPrG Markt Indersdorf in guten Händen. Zu Beginn unserer Behandlung nehmen wir uns Zeit zum Zuhören und reden, um dann mit Ihnen gemeinsam einen Ausweg zu erarbeiten. Verschaffen Sie sich neue Antriebskraft und Lebensfreude  und holen sie sich professionelle Unterstützung durch die Heilpraktiker der Psychotherapie Markt Indersdorf.


was genau ist eigentlich psychotherapie? was steckt dahinter?

Übersetzt bedeutet Psychotherapie „Behandlung der Seele“ bzw. Behandlung von seelischen Problemen.  Mit verschiedenen psychologischen Methoden - wie psychotherapeutischen Gesprächen, Entspannungsverfahren oder kognitiven Methoden - werden Störungen des Denkens, Handelns und Erlebens identifiziert und therapiert. Psychotherapie ist die Behandlung von psychischen Störungen mit Krankheitswert, dazu zählen: Depressionen, Ängste, Belastungsstörungen, Essstörungen, Zwänge und vieles mehr.

Auch werden psychotherapeutische Maßnahmen immer häufiger als Ergänzung zu medizinischer Behandlung eingesetzt, etwa bei Tumor- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma oder Multiple Sklerose. Die Behandlung soll die Behebung eines bestimmten Problems anstreben und somit auch zeitlich begrenzt sein.

wann sollte man sich psychotherapeutische hilfe suchen?

Ein Patient der von seelischen Problemen geplagt wird und diese allein nicht bewältigen kann sollte sich ebenso wie bei körperlichen Erkrankungen nicht scheuen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Eine Grundvoraussetzung für die Diagnose einer psychischen Krankheit ist der Leidensdruck des Patienten.

Ihre persönliche Wahrnehmung spielt also eine wichtige Rolle. Auch Ihre persönliche Bereitschaft, sich einer Psychotherapie zu unterziehen, hat großen Einfluss auf den Therapieerfolg. Je größer Ihre Motivation ist, sich mit Ihren Problemen auseinander zu setzen und daran zu arbeiten, desto besser sind Ihre Aussichten auf eine erfolgreiche Therapie.


Was bedeutet Psychotherapie  nach dem Heilpraktikergesetz?

(1) Es muss nicht zwingend eine Krankheitsdiagnose gestellt und veröffentlicht werden.

(2) Das Vorgehen ist nicht reglementiert und bedarf keiner Anträge und Genehmigungen.

(3) Die Beratung oder Behandlung ist gegenüber Dritten (Versicherungen, Arbeitgeber, Behörden) anonym.

(4) Die freie Psychotherapie hat den Vorteil in der Freiheit der Methodenwahl 

(5) Termine sind ohne lange Wartezeiten nach Dringlichkeit möglich und oft flexibel einzurichten.

(6) Eine Absicherung ist beidseits über freie vertragliche Vereinbarungen zu regeln

Was sind die Anwendungsbereiche der Psychotherapie?

Akut Kranke, die etwa geschockt sind von einer medizinischen Diagnose

 

Langfristig Kranke, die nach dem Sinn ihres Leidens fragen oder trotz aller medizinischen Maßnahmen nicht wieder „auf die Beine kommen“

 

Chronisch Kranke, die lernen wollen, mit ihrem Handicap klar zu kommen und dabei eine gute Lebensqualität erreichen möchten

 

Seelisch Kranke, die in fachärztlicher Behandlung sind und ergänzende Gespräche oder lösungsorientierte Ansätze suchen

 

Angehörige von Patienten, die wissen wollen, wie sie am besten mit Betroffenen umgehen, ohne deren Kranksein zu belohnen